fbpx


Ausgebucht - so startest du richtig

und konzentrierst dich von Beginn weg auf Umsatz statt auf unnötige Kurse, die zu Beginn deiner Selbstständigkeit keine Relevanz haben und viel Geld verbrennen

Kostenloser Workshop am 04.10. um 20.00

Welche Fehler dich zu Beginn viel Geld kosten und nicht weiter bringen

3 Dinge, die du für einen erfolgreichen Start und baldigen Umsatz brauchst

vom teuren Hobby nach der Ausbildung zur ausgebuchten Praxis 

 
Gerade zu Beginn einer Selbstständigkeit gibt es viele Informationen, die leicht zu Verwirrung führen und ahnungslos werden Kurse gekauft, die noch keine Relevanz haben und vor allem nicht zum zu Beginn dringend benötigten Umsatz führen. 
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Dies führt zu unnötigen Ausgaben, zu Frust und nicht selten zur Schließung des jungen Unternehmens, bevor es noch richtig los ging. So war es auch bei meinem ersten Online-Unternehmen.

Nach mittlerweile 6 Jahren Online-Unternehmerin als spiritueller Business- und Seelenplancoach und meinem fünften 6-stelligen Umsatzjahr, weiß ich, welche 3 Dinge zu Beginn wirklich relevant sind und zu ausgebuchtem Kalender und den ersten Umsätzen führen. 

Nachdem ich in den ersten 1,5 Jahren keinen Cent verdient habe, dafür aber Summen in Höhe eines mittelgroßen Autos in Programme gesteckt habe, die mich nicht weiter gebracht haben, weiß ich, welche Fehler du vermeiden solltest, um nicht unnötig Geld zu verbrennen und viel schneller an deinem Ziel zu sein: AUSGEBUCHT 

In diesem kostenlosen Abend-Workshop zeige ich dir 

  • dir die drei Dinge, die wirklich zu einem ausgebuchten Kalender führen
  • welche Kurse und Wissen du zu Beginn nicht benötigst, weil sie nicht zu Umsatz führen
  • welche kostenlosen Möglichkeiten du hast, um Social Media als kostenlose Werbeplattform zu nutzen

Mein Name ist Gabriela Linshalm

Ich bin Business-Mentorin, Seelenplan-Coach mit Schwerpunkt Blockadenlösung und seelengeführtem Businessaufbau.

In den letzten 6 Jahren durfte ich hunderte Menschen auf ihrem Weg zu einem erfüllten Leben, zu ihrer Berufung führen. Sie gingen auf Weltreisen, erfüllten sich den Traum von Selbstständigkeit oder fanden zu ihrem Geldfluss.